Perlenklar  

                                                         

Kategorien

2024-03-11

Sozial Media

woman-1446557_640.jpg

Puh, ich habe mich von Facebook und Instagram getrennt. Yeah, was für ein Befreiungsschlag. Jahrelang verbrachte ich mich meine kostbare Lebenszeit in

den sozialen Medien. Angefangen hat alles als ich im Direktvertrieb tolle Produkte verkaufte. Ich hatte einen Youtube Kanal, der stetig wuchs, habe Whatsapp

Partys veranstaltet, Werbung auf Fb Und Co gemacht…es machte Spaß und ich hatte auch viele glückliche Kunden. In der Zeit des großen C war es

sinnflutartig, ich hatte Aufträge ohne Ende, verdiente gutes Geld , ich hatte ja auch wirklich schöne Produkte.

Dann endete C und die Leute konnte wieder raus und mein Geschäft wurde zur Ebbe. Ich machte weiter fast täglich tolle Videos für Youtube und bekam auch

mal eine Bestellung rein. Dazu kamen die ständigen Teamgespäche in denen deutlich gemacht wurde, dass wie mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Leute….na

ihr wisst schon.

Die *Werberei* in den sozialen Medien, der ständige Aufbau von Whatsapp-und Mitmachpartys bei Zoom war ein Vollzeitjob und irgendwann war ich raus. Ich

MUSSTE damit aufhören, denn ich habe ADHS und weiß der Himmel was noch alles für Probleme, welche von Hochsensibel bis Burnout reichen.

Das war ein Schlag ins Gesicht für die Menschen in meinem Team, wie es ja im Direktvetrieb und co heißt. Ich bekam böse Nachrichten, das ging bis hin zu

Drohungen. Ja, diese Szene kann eine Minimafia sein. Welch ein Glück, dass ich dem Ganzen ein Ende gesetzt habe.

Es verging eine Weile und ich bekam von meiner Freundin einen Tipp…

*Mensch Andrea, du solltest unbedingt mal ZeroIn versuchen. Du mit deinem ADHS wirst sehen, dass du wieder in deine Mitte und deinen Fokus kommst.*

Ok, ich habe es versucht und war Tage später vollends begeistert. Mein Leben wurde leichter und zusätzlich begann ich den ganzen Müll aus meinen Körper zu

schmeißen und zu entgiften…übrigens nicht bei ADHS und CO eine sehr gute Wahl.

Da in meiner Familie ADHS vorrangig ist, nahmen natürlich alle diese Superzeug :-) und ich dachte-hey, ich werde es weiter empfehlen-

Und das tat ich.

Also wieder auf zu FB und co, Werbung gemacht, Zooms gestartet , nahm noch ein anderes wunderbares Produkt in meinen Fokus auf …und und und….

Knock out

Noch immer nehme ich und empfehle ich MEINE Herzensprodukte, aber eins werde ich mit Sicherheit nicht mehr tun….Mich von sozial Media verrückt machen lassen.

„Gesundheit ist kein Zustand des Körpers, sondern des Geistes.“

Mary Baker Eddy

Admin - 13:57:10 | Kommentar hinzufügen

 





E-Mail
Infos